Perlendesigntage 2015: Vortrag "Kunst aus der Flamme"

Der Muraneser Künstler Davide Penso und seine Kreationen werden in dem Vortrag bei den Perlendesigntagen Lauscha vorgestellt. Foto: Penso
Der Muraneser Künstler Davide Penso und seine Kreationen werden in dem Vortrag bei den Perlendesigntagen Lauscha vorgestellt. Foto: Penso

„Zeitgenössisches Lampenglas in Europa“ ist das Thema eines Vortrags von Heidi Schmitt (geb. Höhn), der im Rahmen der diesjährigen Perlendesigntage in Lauscha am Samstag, 21. März, um 11 und 15 Uhr in der ELIAS Glashütte Farbglashütte Lauscha zu hören ist. Die Autorin des Buches „Kunst aus der Flamme“ stellt anhand von Lichtbildern zeitgenössische Glaskünstlerinnen und Glaskünstler Europas vor, die ihre Konzepte und Arbeiten mit Hilfe eines Gasbrenners Wirklichkeit werden lassen. Heute wagen sich die Künstler neben der reinen Skulptur auch an größte Formate: ganze Räume werden zu Erzählungen in Glas. Doch auch in der kleinen Form der Glasperle werden anspruchsvolle Gestaltungen realisiert. Anlässlich der Perlendesigntage stellt der Vortrag die Kunst von Perlenkünstlern in den Mittelpunkt. Im Anschluss gibt es eine Signierstunde mit der Autorin.

Bei den Perlendesigntagen Lauscha am 21. und 22. März jeweils von 10 bis 17 Uhr zeigen namhafte Perlendesigner/innen ihr Können. Die Besucher können bei Vorführungen erfahren, wie Glasperlen im Mittelalter am offenen Feuer hergestellt wurden. Glasperlenmacher/innen können Lauscher Glas und Werkzeuge kostenlos ausprobieren. Eine Zubehör- und Verkaufsmesse rundet das Programm ab.

 

Heidi Höhn/André Gutgesell: „Kunst aus der Flamme –Zeitgenössisches Lampenglas in Europa“, 140 Seiten, ISBN 978-3-00-044964-2, 19,95 €.

 

Weitere Informationen:

www.farbglashuette-lauscha.de


Neuerscheinung

Reiseführer Thüringen, von Heidi Schmitt, Michael Müller Verlag, 416 Seiten und herausnehmbare Karte,

19,90 €, ISBN 978-3-

95654-474-3.

Presseschau

Der Coburger Lokalsender Radio Eins hat in seiner Rubrik "Menschen aus der Region" ein Interview mit der Autorin Heidi Schmitt geführt. Einen Zusammenschnitt des Gesprächs finden Sie unter:

http://www.radioeins.com/mediathek/kategorie/audiothek/audio/menschen-thueringen-reisefuehrer-autorin-heidi-schmitt/

Fränkische Nachrichten, 17.6.2017:

"Heidi Schmitt vermittelt ausführlich die kulturellen Höhepunkte, die neben Weimar als Wiege der deutschen Klassik und Erfurt mit dem imposanten Dom viele kleine beachtenswerte Schätze in sich vereinen. ... Die wunderbar zu lesenden Beschreibungen sind ergänzt durch viele hilfreiche und sehr detaillierte Informationen und Tipps."

 

Neue Presse Coburg

6.4.2017:

"Die Schönheiten, Schätze und Spezialitäten Thüringens stellt die Coburger Autorin Heidi Schmitt in einem opulenten Reisehandbuch vor"

 

Coburger Tageblatt, 30.3.2017:

"Detailreiches Loblied auf Thüringen"

Leserstimmen

"Wertvolle Hilfe"

"Wir haben eine Woche Thüringen bereist, und da war der Führer eine wertvolle Hilfe. Besonders der Tipp Kartoffelkeller in Eisenach war so gut, daß wir gleich zweimal dorthin gingen. Vielen Dank.

Hasso v. Samson, Hannover

Weiterhin erhältlich:

Heidi Höhn, André Gutgesell (Hrsg.):

"Kunst aus der Flamme - Zeitgenössisches Lampenglas in Europa"

140 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 19,95 €

ISBN 978-3-00-044964-2

 

Einfach bestellen:

per E-Mail:

info@riemann.de

 

oder im RIEMANN-Shop

 

und das Buch per Post erhalten.

 

Weitere Infos:

 

www.kunstausderflamme.jimdo.com