"Coburg liest 2015": Unterhaltsam und spannend

Von 18. bis 23. April heißt es wieder "Coburg liest". Foto: Heidi Schmitt
Von 18. bis 23. April heißt es wieder "Coburg liest". Foto: Heidi Schmitt

Michael Köhlmeier, Rolf-Bernhard Essig, Jan Weiler - diese und weitere Autoren werden bei „Coburg liest“ erwartet. Bei den Literaturtagen vom 18. bis 23. April 2015 gibt es wieder einen interessanten Mix aus Roman und Sachbuch, Humor und Tiefgang, das berichteten die Veranstalter – Buchhandlung Riemann, Coburger Literaturkreis e. V., Coburger Landestheater und Volkshochschule Coburg – heute bei einer Pressekonferenz. Beim Roman-Marathon am 18. April stellt sich Sabine Kray mit ihrem Romandebüt „Diamanten Eddie“ vor. Eine amüsante Kulturbegegnung ist Christoph Peters Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“. Dritte im Bunde ist Kathrin Groß-Striffler mit ihrem Buch „Zum Meer“. Humor aus dem richtigen Leben katapultierte Jan Weilers „Das Pubertier“ auf die Bestsellerliste. In Coburg liest er am 20. April neue Episoden um seine heranwachsende Tochter aus dem Buch „Das Pubertier und andere Geschichten“. Den Sachbuchabend gestalten Gudrun Schury und Rolf-Bernhard Essig am 21. April. In ihrem Gemeinschaftswerk „Schlimme Finger. Eine Kriminalgeschichte der Künste“ berichten sie von Schriftstellern und Musikern, die mit dem Gesetz in Konflikt gerieten. Highlight der Veranstaltung im Coburger Schwurgerichtssaal ist die Aufführung eines „Ave Maria“ von Karl May durch die Coburger Kantorei. Unter dem Titel „Literatur in den Häusern unserer Stadt“ öffnen Coburger am 22. April ihre privaten Wohnzimmer für Lesungen durch Schauspieler des Landestheaters. Bei der abschließenden Autoren-Gala am 23. April präsentiert  „Coburg liest“ den Schriftsteller Michael Köhlmeier mit seinem neuesten Buch „Zwei Herren am Strand“. In dieser Geschichte zwischen Fiktion und Realität sind Charly Chaplin und Winston Churchill im Kampf gegen ihre Depressionen verbunden, aber auch im Kampf gegen Hitler. Der Vorverkauf hat begonnen.

www.coburgliest.de


Neuerscheinung

Reiseführer Thüringen, von Heidi Schmitt, Michael Müller Verlag, 416 Seiten und herausnehmbare Karte,

19,90 €, ISBN 978-3-

95654-474-3.

Presseschau

Der Coburger Lokalsender Radio Eins hat in seiner Rubrik "Menschen aus der Region" ein Interview mit der Autorin Heidi Schmitt geführt. Einen Zusammenschnitt des Gesprächs finden Sie unter:

http://www.radioeins.com/mediathek/kategorie/audiothek/audio/menschen-thueringen-reisefuehrer-autorin-heidi-schmitt/

Fränkische Nachrichten, 17.6.2017:

"Heidi Schmitt vermittelt ausführlich die kulturellen Höhepunkte, die neben Weimar als Wiege der deutschen Klassik und Erfurt mit dem imposanten Dom viele kleine beachtenswerte Schätze in sich vereinen. ... Die wunderbar zu lesenden Beschreibungen sind ergänzt durch viele hilfreiche und sehr detaillierte Informationen und Tipps."

 

Neue Presse Coburg

6.4.2017:

"Die Schönheiten, Schätze und Spezialitäten Thüringens stellt die Coburger Autorin Heidi Schmitt in einem opulenten Reisehandbuch vor"

 

Coburger Tageblatt, 30.3.2017:

"Detailreiches Loblied auf Thüringen"

Leserstimmen

"Wertvolle Hilfe"

"Wir haben eine Woche Thüringen bereist, und da war der Führer eine wertvolle Hilfe. Besonders der Tipp Kartoffelkeller in Eisenach war so gut, daß wir gleich zweimal dorthin gingen. Vielen Dank.

Hasso v. Samson, Hannover

Weiterhin erhältlich:

Heidi Höhn, André Gutgesell (Hrsg.):

"Kunst aus der Flamme - Zeitgenössisches Lampenglas in Europa"

140 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 19,95 €

ISBN 978-3-00-044964-2

 

Einfach bestellen:

per E-Mail:

info@riemann.de

 

oder im RIEMANN-Shop

 

und das Buch per Post erhalten.

 

Weitere Infos:

 

www.kunstausderflamme.jimdo.com