Überraschend Neues beim Coburger Glaspreis 2014

Werke der 1. Preisträgerin Karen Lise Krabbe. Foto: H. Höhn
Werke der 1. Preisträgerin Karen Lise Krabbe. Foto: H. Höhn

 

Die Ausstellung zum Coburger Glaspreis 2014 begeistert durch ihre Vielfalt und überrascht mit Künstler-Arbeiten, die völlig neue Zugänge zum Studioglas zeigen. Mit Olivin, einem dem Glas verwandten Stoff, hat die dänische Künstlerin Karen Lise Krabbe experimentiert. Für ihre Deckeldosen hat sie in einem Gussverfahren Schicht für Schicht aufgetragen. So erinnert die Arbeit an Erosionsprozesse in sandigem Gestein oder am Meeresufer. Krabbe erhielt den 1. Preis des Coburger Glaspreises 2014.

In tiefe Schichten zwischen dem Sichtbaren und dem Unterbewussten dringt der 2. Preisträger Jeff Zimmer vor. In seinen Glasbildern erzählt er von Krieg und Bedrohung. Silvie Vandenhoucke (3. Preis) lässt durch das Licht- und Schattenspiel ihrer blauen und weißen monochromen Materialbilder lebhafte Welten entstehen. Meisterhafte Beherrschung des Werkstoffs Glas zeigt Colin Reid in seinem großformatigen Ring aus klarem und roten Glas. Weitere Preise gingen an Shige Fujishiro, Anna Mlasowsky, Jeehae Kim, Maria Bang Espersen, Lásló Lukácsi, Alena Metejka und René Roubicek.

 

Die Ausstellung Coburger Glaspreis 2014 ist auf der Veste Coburg und im  Europäischen Museum für Modernes Glas bis 14. September zu sehen.

 

Ring von Colin Reid.
Ring von Colin Reid.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neuerscheinung

Reiseführer Thüringen, von Heidi Schmitt, Michael Müller Verlag, 416 Seiten und herausnehmbare Karte,

19,90 €, ISBN 978-3-

95654-474-3.

Presseschau

Der Coburger Lokalsender Radio Eins hat in seiner Rubrik "Menschen aus der Region" ein Interview mit der Autorin Heidi Schmitt geführt. Einen Zusammenschnitt des Gesprächs finden Sie unter:

http://www.radioeins.com/mediathek/kategorie/audiothek/audio/menschen-thueringen-reisefuehrer-autorin-heidi-schmitt/

Fränkische Nachrichten, 17.6.2017:

"Heidi Schmitt vermittelt ausführlich die kulturellen Höhepunkte, die neben Weimar als Wiege der deutschen Klassik und Erfurt mit dem imposanten Dom viele kleine beachtenswerte Schätze in sich vereinen. ... Die wunderbar zu lesenden Beschreibungen sind ergänzt durch viele hilfreiche und sehr detaillierte Informationen und Tipps."

 

Neue Presse Coburg

6.4.2017:

"Die Schönheiten, Schätze und Spezialitäten Thüringens stellt die Coburger Autorin Heidi Schmitt in einem opulenten Reisehandbuch vor"

 

Coburger Tageblatt, 30.3.2017:

"Detailreiches Loblied auf Thüringen"

Leserstimmen

"Wertvolle Hilfe"

"Wir haben eine Woche Thüringen bereist, und da war der Führer eine wertvolle Hilfe. Besonders der Tipp Kartoffelkeller in Eisenach war so gut, daß wir gleich zweimal dorthin gingen. Vielen Dank.

Hasso v. Samson, Hannover

Weiterhin erhältlich:

Heidi Höhn, André Gutgesell (Hrsg.):

"Kunst aus der Flamme - Zeitgenössisches Lampenglas in Europa"

140 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 19,95 €

ISBN 978-3-00-044964-2

 

Einfach bestellen:

per E-Mail:

info@riemann.de

 

oder im RIEMANN-Shop

 

und das Buch per Post erhalten.

 

Weitere Infos:

 

www.kunstausderflamme.jimdo.com